LOGOTYPE
Your heading text
Aktuelles
Aktuelles
Jahresfilm-Wettbewerb 2018
1. Platz und Wanderpreis Goldene Kamera „Ein Schäferleben“   Waldemar Jauch Über   2   Jahre   begleitete   Waldemar   Jauch   immer   wieder   den   Schäfer   Herbert   Pfeffer   in   der   Gründelhardter Gegend   und   es   entwickelte   sich   ein   Vertrauensverhältnis   zwischen   beiden.   Leider   konnten   im   Film   durch   die zeitliche   Begrenzung   nur   die   wichtigsten   Ereignisse   eines   Schäferlebens   gezeigt   werden,   z.   B.      die   Geburt der   Lämmer,   das   Schafscheren   und   die   Gesundheitspflege. Anschaulich   wurde   die   Beziehung   des   Hirten   zu seiner Herde dargestellt, die  diesem Beruf so einzigartig macht. 2. Platz „Mc Hohenlohe“ Bernd Krug Seit   ca.   8   Jahren   gibt   es   die   Mannschaft   "Mc   Hohenlohe",   die   sich   dem   traditionellen   schottischen   Kampf- bzw.   Kraftsport   der   schottischen   Highlander   verschrieben   hat.   Bernd   und   Margita   Krug   haben   mit   mehreren Kameras   den   Clan   der   kräftigen   Männer   auf   dem   heimischen   Trainingsgelände   in   der   Seebach-Aue   in   Rot am   See   und   beim   Wettkampf,   den   Highland   Games,   in Angelbachtal   bei   Sinsheim   begleitet   und   Bernd   Krug hat daraus einen Film gemacht. 3. Platz „Insel aus Feuer und Eis“ Petra Haase Das Material des Reisefilms von Petra Haase entstand bei einer Urlaubsreise. Island ist sehr ursprünglich und kontrastreich. Der Gletscher Vatnajökull,  der Gletschersee Jökulsárlón sowie das Hochtemperatur- gebiet Haukadalur mit dem zuverlässigen Geysir Strokkur sind beeindruckende Naturschauspiele. Auf dem Archipel der Westmännerinseln sind die niedlichen Papageientaucher zu finden. Weitere 3 Plätze „Frankreich nahe Montblanc“ Silke Kahlert Die    Autorin    Silke    Kahlert    dokumentierte    eine    Urlaubsfahrt    mit    dem    Geländewagen    in    die    vielseitige, bildschöne   Landschaft   der   Westalpen.   Im   Film   wurde   auch   eine   Drohne   eingesetzt,   die   den   Gesamteindruck der    Fahrt    abseits    der    befestigen    Straßen    und    eines    alten    Forts    in    der    imposanten    Gebirgswelt    noch verstärkten. Unterwegs konnten zahlreiche Murmeltierein freier Natur beobachtet werden. „Ursprung des Lebens“ Gerd Kamer Unser   Reiseexperte   Gerd   Kamer   wagte   sich   diesmal   an   einen   Animationsfilm   über   die   Entstehung   des Lebens   auf   unserer   Erde.   Anstoß   war   sein   9-jähriger   Enkelsohn,   dieser   wünschte   sich   zu   Weihnachten   ein Buch   über   Dinosauriere.   Die   Figuren   hat   er   in   aufwendiger   Arbeit   aus   dem   Buch   kopiert   und   animiert,   um daraus einen anschaulichen Film zur Erdgeschichte zu machen. Grünlandtag Reishof”  Heiko Henn Heiko   Henn   zeigte   die   Vorführung   zahlreicher   neue   Erntemaschinen   im   Arbeitsbetrieb   anlässlich   eines "Grünlandtages"   auf   dem   Reishof   in   Frankenhardt.   Die   Aufnahmen   entstanden   fast   ausschließlich   mit   einer Drohnenkamera,   die   neben   Luftaufnahmen   auch   mit   einem   Stabilisierungsgriff   als   handgeführte   Kamera   am Boden eingesetzt werden kann. Zeitrafferaufnahmen ergänzten den Film. .
Jahresfilm-Wettbewerb 2019
1. Platz und Goldene Kamera Otto Neumann „Gronachschlucht“ Ein    Streifzug    mit    der    Kamera    durch    die    Gronachschlucht    mit    der    historischen    Hammerschmiede    bei Gröningen.    Otto    Neumann    zeigte    in    verschiedenen    Einstellungen    Stimmung    in    diesem    scheinbar unberührten Abschnitt   der   Gronach   und   wie   erlebnisreich   ein   Besuch   dieses   Idylls   sein   kann,   wenn   man   sich darauf einlässt. Den Beitrag kann man hier auf YouTube ansehen . 2. Platz Margita Krug „Auf der Suche nach Atlantis“ Sind   die   Inseln   der   Azoren   Überbleibsel   von   Atlantis?   Margita   und   Bernd   Krug   erkundeten   die   Insel   Sao Miguel.   Vulkankegel   und   Seen   in   den   unterschiedlichsten   Farben,   dampfende   Thermalquellen,   subtropische Vegetation, Teeplantagen, Wale und genügsame Menschen. Fanden sie hier das sagenumwobene Atlantis? 3. Platz Waldemar Jauch „150 Jahre Crailsheimer Eisenbahngeschichte“ Waldemar   Jauch   zeigte   in   seinem   Beitrag   die   Einführung   und   die   Entwicklung   der   Eisenbahn   in   den   letzten 150   Jahren.Die   Auswirkungen   auf   die   Entwicklung   der   Stadt   Crailsheim   als   Eisenbahner-Stadt   werden   von Experten erklärt. Dampflocks und der Wasserturm spielen dabei eine wesentliche Rolle. 4. Plätze Gerd Kamer „Die sieben Säulen der Weisheit“ Im   zauberhaften   und   uns   hauptsächlich   als   Bürgerkriegsland   bekannten   Königreich   Jordanien   war   Gerd Kamer   unterwegs.      Imposante   Berge,   tiefe   Schluchten,   eine   karge,   wundervolle   Wüstenlandschaft,   das   Wadi Rum    aus    dem    Film    von    „Lawrence    of    Arabia“    sind    ebenso    wie    die    Wunder    der    Antike    Jerash    mit besterhaltenen Stätten aus römischer Zeit und die rosarote Felsenstadt Petra in diesem Streifen zu sehen. Leon Zitz „Batterien zu verkaufen“ Unser   jüngstes   Mitglied   Leon   Zitz   hat   einen   kurzen   Spielfilm   eingereicht:   Die   Tochter   eines   Ladenbesitzers hat   die Aufgabe   bekommen,   einen Tag   lang   den   Laden   zu   führen   um   selbständiger   zu   werden. Aber   mit   dem Kunden,   der   dann   mit   der Tür   in   den   Laden   fällt   und   nicht   so   recht   weiß,   welche   Batterien   er   braucht,      hat   sie nicht gerechnet.. Dianne Reichart „Die Reise zum Nordkap“ Eine    Urlaubsreise    zum    Nordkap    hat    Dianne    Reichart    mit    der    Kamera    festgehalten    und    dazu    ihre Kommentare   zum   Film      in   Gedichtform   verfasst.   Die   Bus-Route   führte   durch   alle   4   skandinavische   Länder. Ein   kurzer   Abstecher   durch   die   Lofoten   mit   einem   Schiff   der   Hurtigrouten   in   den   Fjorden   Norwegens   wurde zum Höhepunkt der Reise.
Wieder viele Zuschauer bei unserem Jahresfilm-Wettbewerb